Nach der Geburt

Ist Ihr Baby endlich da, wird es sofort auf Ihren Bauch gelegt. Dann wird die erste Vorsorgeuntersuchung durchgeführt, Ihr Baby wird gemessen, gewogen und gebadet. Sollte es notwendig sein, ist unser Kinderarzt dabei.

Während der ersten Wochen nach der Geburt hat jede Frau Anspruch auf Hebammenhilfe. Auch nach dem Klinikaufenthalt können Sie sich zu Hause von der Hebamme unterstützen lassen – in den ersten zehn Tagen durch tägliche Besuche. Ab dem 11. Tag bis zum Ablauf von acht Wochen nach der Geburt können Sie die Hilfe der Hebamme bis zu 16 Mal in Anspruch nehmen.

Nach der 8. Lebenswoche bis zum Ende der Abstillphase können Sie die Hebamme bei Stillproblemen noch bis zu acht Mal kontaktieren. Weitere Besuche sind auf ärztliche Anordnung möglich.

Unsere Wochenbettbetreuung umfasst:

  • Beobachtung des Neugeborenen (Abheilung des Nabels, Gewichtsentwicklung, Entwicklung einer Neugeborenengelbsucht)
  • Begleitung der Mutter während der enormen körperlichen und seelischen Anpassung (Gespräch über die Geburt und die ersten Erfahrungen mit dem Kind)
  • Überwachung der Gebärmutterrückbildung
  • Abheilung einer Damm- oder Kaiserschnittnaht
  • Überwachung der Milchbildung
  • Begleitung während der Stillphase